Smartphone

Flagship-Killer 2.0: Das Redmi K20 lässt die Konkurrenz im AnTuTu-Benchmark alt aussehen

Die nun eigenständige Xiaomi-Tochtermarke Redmi wird in Kürze mit dem Redmi K20 einen neuen “Flagship Killer” auf den Markt bringen. Auf den sozialen Medien zeigte sich der chinesische Hersteller jedenfalls angriffslustig und ziemlich überzeugt vom eigenen Flaggschiff-Smartphone – das vielleicht sogar zurecht, wie ein Screenshot aus dem AnTuTu-Benchmark beweisen soll.

Der Screenshot stammt von Redmi’s General Manager, Lu Weibing. Er hat das kommende Smartphone, welches intern den Namen “Demon King” trägt, erst vor wenigen Tagen offiziell bestätigt. Das AnTuTu-Resultat kann sich mit 458,754 Punkten definitiv sehen lassen und lässt die Konkurrenz ziemlich alt aussehen. Der aktuelle Spitzenplatz hält das Xiaomi Mi 9 mit bedeutend weniger Punkten: 371,423.

Was könnten die Gründe für den deutlichen Unterschied sein? Nun, die Kollegen von GSMArena vermuten, dass Redmi den deutlich schnelleren UFS 3.0 Speicher und eine starke Kühlung für den verbauten Snapdragon 855 einsetzt. Durch die zusätzliche Kühlung kann der Octa-Core-SoC von Qualcomm unter Volllast die volle Leistung über eine längere Zeit erbringen.

Das Redmi K20 soll weiterhin ein 6,39 Zoll grosses FHD+ AMOLED-Display erhalten, welches durch Corning Gorilla Glas 6 geschützt wird. Direkt im Display wird der Fingerabdrucksensor erwartet, so wie wir das inzwischen bei praktisch jedem Flaggschiff-Smartphone gesehen haben. Eine Notch oder ein Punch-Hole ist ebenso nicht vorhanden, die 20 MP-Frontkamera lässt sich bei Bedarf automatisch aus dem Gerät fahren.

Das Redmi K20 wird wohl eine Triple-Kamera erhalten, die aus einem 48 MP-Hauptsensor (vermutlich Sony IMX586), einem 8 MP-Ultra-Weitwinkelsensor und einem 16 MP-Telesensor bestehen soll. Ausserdem wird dem “Budget-Flaggschiff” ein 4000 mAh Akku mit 27 Watt Schnellladetechnologie nachgesagt.

Redmi K20 könnte das Pocophone F1 beerben

Momentan kursiert das Gerücht, dass das Redmi K20 in einigen Regionen auch als direkten Nachfolger des Pocophone F1 auf den Markt kommen soll. Glaube ich persönlich nicht dran, Poco dürfte später im Jahr ein eigenes Smartphone vorstellen. Dieses könnte aber auf dem Redmi K20 basieren.

Das Redmi K20 ist Xiaomi’s (starke) Antwort auf das Realme X, welches im Grunde genommen von Oppo gefertigt wird. Beide Smartphones werden nicht ganz in der Top-Liga mitspielen können, so viel steht eigentlich schon jetzt fest. Sie locken aber beide mit einem sehr attraktiven Preis…

Quelle
Weibo
Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close