Smartphone

Redmi Note 8 Pro: Alle Informationen zum neuen Mittelklasse-Smartphone

Morgen wird die Xiaomi-Tochtermarke Redmi auf einem Event in China unter anderem die neuen Mittelklasse-Smartphones Redmi Note 8 und Note 8 Pro vorstellen. Die neuen Smartphones sollen in die Fussstapfen des Redmi Note 7 treten, welches sich weltweit äusserst gut verkauft hat. Ob das gelingt? We will see.

Auch wenn die Präsentation erst für morgen angedacht ist, gibt es schon jetzt zum besser ausgestatteten Pro-Modell alle Details. Sie wurden im Vorfeld geleakt – ob gewollt oder nicht, da ist man sich bei Xiaomi nicht immer ganz so sicher. Bekanntlich streuten Hersteller hin und wieder gleich selbst die Leaks, wobei das natürlich keiner zugeben würde. Aber hey, so funktioniert Marketing..

Nun gut, was hat das Redmi Note 8 Pro nun alles zu bieten? Unter der Haube kommt wie schon offiziell bestätigt der MediaTek Helio G90T zum Einsatz, der wahlweise von 6 oder 8 GB Arbeitsspeicher flankiert wird. Intern gibt es einen Speicherplatz von 64 oder 128 GB. Das LC-Display bringt es auf eine Diagonale von 6,53 Zoll und löst mit FHD+ auf.

Das Highlight wird zweifelsohne die brandneue 64 Megapixel Hauptkamera von Samsung sein. Dazu gesellen sich ein Weitwinkelsensor mit 8 MP, einen 2 MP-Sensor für Tiefeninformationen und einen 2 MP-Sensor für „Super“-Makroaufnahmen. Für (hoffentlich) lange Akkulaufzeiten sorgt der 4500 mAh Akku, der mit bis zu 18 Watt geladen werden kann.

Ein 3,5 mm Klinkenanschluss wird vorhanden sein sowie auch ein NFC-Modul. Letzteres lässt Xiaomi insbesondere bei günstigeren Smartphones gerne weg, wofür der chinesische Hersteller auch immer wieder Kritik einstecken muss. Diesmal ist das NFC-Modul also dabei, somit kann das Redmi Note 8 Pro auch fürs kontaktlose Bezahlen via Google Pay eingesetzt werden.

Apropos Google: Als Betriebssystem kommt Android 9 Pie zum Einsatz. Redmi setzt aber auf die stark angepasste Software MIUI 10. Ein Redmi Note 8 Pro als „Android One“-Smartphone wäre doch was, oder?

Redmi Note 8 Pro: Der Preis ist heiss!

Das Modell mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher soll umgerechnet für ca. 225 Euro bzw. 245 Franken in den Handel kommen. Das Modell mit der besten Ausstattung, namentlich mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher wird ca. 265 Euro bzw. 288 Franken kosten. Angesichts der gebotenen Ausstattung ein durchaus interessanter Preis.

Während die Angaben zur Ausstattung als offiziell angesehen werden können, sollten die Preise für die neuen Modelle noch mit der nötigen Vorsicht genossen werden. Es sind lediglich vermutete Preise.. 

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"