Smart Home

Roborock S6 MaxV kommt in Europa auf den Markt

Roborock bringt mit dem S6 MaxV einen neuen Saug- und Wischroboter in Europa auf den Markt. In Deutschland kommt er ab voraussichtlich Ende Juni zum Preis von 649 Euro (UVP) in den Handel. Zu den Highlights gehören die hohe Saugleistung von bis zu 2500 Pa und die Stereo-Kamera, welche unter anderem für die Navigation verwendet wird.

Fortschrittliches Erkennen und Vermeiden von Hindernissen

  • Stereo-Kamera: Der Roborock S6 MaxV ist mit einer Stereo-Kamera an der Vorderseite ausgestattet, die detaillierte Bilder mit einer maximalen Geschwindigkeit von 30 Bildern pro Sekunde aufnimmt und eine leistungsstarke Bildverarbeitung ermöglicht, um gängige Hindernisse wie beispielweise Vasen oder Schuhe zu erkennen und zu umfahren.
  • ReactiveAI: Diese Technologie zur Vermeidung von Hindernissen nutzt ein künstliches, neuronales Netzwerk für die Bildverarbeitung – trainiert an Zehntausenden von Bildern und angetrieben von einem schnellen und leistungsstarken Qualcomm APQ8053-Prozessorchip.

Der bisher leistungsstärkste Saug- und Wischroboter von Roborock

  • Leistungsstarkes Saugen: Mit einer Saugleistung von 2500Pa verfügt er über 25 Prozent mehr Saugkraft als sein Vorgänger S6. Feinerer Schmutz von harten Böden und tiefer in Teppiche hineinragender Dreck wird so noch effektiver aufgenommen.
  • Akkulaufzeit: Der S6 MaxV besitzt einen 5200mAh-Akku, mit besonders hoher Kapazität, die eine Reinigung von bis zu 3 Stunden (im leisen Modus) ermöglicht. Dank Smart Top-Up kann der Roboter bei Bedarf gerade genug aufladen, um eine große Reinigung durchzuführen.
  • Smartes Aufladen: Der Roboter weiß genau, wie viel Batterie er noch benötigt, um seine Reinigung abzuschließen.

Besondere Funktionen

  • -Karten für mehrere Ebenen: Neue, clevere Softwarefunktionen werden eingeführt. Insbesondere die von den Kunden stark nachgefragte Multi-Etagen-Kartierungs-Technologie ermöglicht es dem Roboter, automatisch verschiedene Ebenen eines Hauses zu erkennen.
  • Jede Etage kann jetzt eigene, virtuelle verbotene Zonen haben (in denen nicht gewischt und/oder gesaugt werden soll). Und die bereits beliebte automatische Raumerkennungsfunktion, die jede Ebene automatisch in Räume aufteilt, kann auch auf mehrere Etagen ausgedehnt werden.

Roborock S6 MaxV: Alle Funktionen auf einen Blick

Quelle: Roborock Pressemitteilung

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close