Smartphone

Xiaomi Black Shark offiziell vorgestellt, das kann das neue Gaming-Smartphone

Der chinesische Hersteller Xiaomi hat heute wie erwartet das neue Gaming-Smartphone Black Shark offiziell vorgestellt. Das neue Black Shark konkurriert das im letzten Jahr vorgestellte Razer Phone. Doch kann das Xiaomi Black Shark auch mit dem Razer Phone mithalten?

Was die Leistung angeht, wird das Black Shark dank Snapdragon 845-SoC das Razer Phone in den Schatten stellen. Der Arbeitsspeicher beläuft sich wahlweise auf 6 oder satte 8 GB Arbeitsspeicher. Auch die Qual der Wahl hat der Käufer beim internen Speicherplatz, wo man die Auswahl zwischen 64 und 128 GB UFS 2.1-Speicher hat.

Schlechter würde ich das Display einstufen, denn Xiaomi verzichtet auf die Unterstützung von 120-Hertz-Bildwiederholrate. Letztendlich verbaut der chinesische Hersteller ein 5,99 Zoll grosses IPS-Display mit FHD+ Auflösung. Dieses soll laut Xiaomi aber rund 97 Prozent des DCI-P3-Farbraums abdecken können. Bei einem für Gamer ausgerichteten Smartphone, hätte ich jetzt definitiv ein Display mit 120-Hertz-Bildwiederholrate erwartet.

Xiaomi Black Shark
Der optionale Controller ist ab 20 Euro erhältlich.

Und sonst so? Auch Gamer wollen gute Fotos mit ihrem Smartphone machen können, deshalb verbaut Xiaomi eine Dual-Kamera mit 12 + 20 Megapixel mit f/1.75-Blende. Für Selfies steht zudem eine 20 Megapixel-Kamera mit f/2.2-Blende zur Verfügung. Als Betriebssystem kommt Android 8.0 Oreo zum Einsatz.

Der 4000 mAh Akku sollte für durchaus gute Laufzeiten sorgen und kann dank Schnellladetechnologie Quick Charge 3.0 flott aufgeladen werden. Das Xiaomi Black Shark soll dank Flüssigkeitskühlung immer einen kühlen Kopf bewahren, auch wenn man über eine längere Zeit mit dem Smartphone spielt.

Zudem gibt es optional einen Controller zu kaufen, der einen 150 mAh Akku verbaut hat und damit eine Laufzeit von 30 Stunden ermöglichen soll.

Das Xiaomi Black Shark ist bereits ab kommender Woche in China ab umgerechnet 450 Euro erhältlich. Der Controller schlägt mit 20 Euro zu Buche.

via
Smartdroid
Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Close
Close