Smartphone

Samsung “verbannt” Frontkamera unter das Display, erstes Smartphone im 2020 geplant

Inzwischen hat sich der Fingerabdrucksensor unter dem Display durchgesetzt, so dass diese Technologie sogar schon in der Mittelklasse angekommen ist. Der südkoreanische Hersteller Samsung möchte nun einen Schritt weitergehen und auch die Frontkamera “unsichtbar” unter dem Display verbauen. Neben Samsung arbeiten unter anderem auch die chinesischen Hersteller OPPO und Huawei an einer solchen Technologie.

Ein Punch-Hole (Loch im Display), eine Notch oder Pop-Out-Kamera wird dank der “Underscreen”-Frontkamera hinfällig. Bei Samsung will man laut dem Insider Ice universe schon im nächsten Jahr ein Smartphone mit dieser Technologie vorstellen. Es soll aber definitiv nicht das kommende Flaggschiff-Smartphone Samsung Galaxy S11 und auch nicht das nächste Foldable Galaxy Fold 2 werden.

Natürlich sind solche Aussagen von Insidern immer mit Vorsicht zu geniessen, zumal Ice universe in der Vergangenheit auch schon stark daneben lag. Allerdings scheint mir seine Aussage nicht ganz so verkehrt. Wenn ich raten müsste, dann würde ich auf irgendein Galaxy A-Smartphone der gehobenen Mittelklasse tippen.

Samsung hat ja selber vor einiger Zeit bestätigt, dass man neue Technologien zuerst in der Mittelklasse testen möchte. Et voila, die Underscreen-Frontkamera wäre definitiv eine neue Technologie.

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close