Provider

Swisscom führt RCS in diesem Jahr ein, Konkurrenz für WhatsApp?

Google werkelt schon seit geraumer Zeit an einem neuen Messenger namens Google Chat, der auf der RCS-Technologie (Rich Communication Services) basiert. In der Schweiz konnte Google bereits im letzten Jahr den Netzbetreiber Swisscom als Partner dazu gewinnen. Damals hiess es noch, dass RCS bei Swisscom bereits im 2018 eingeführt werden soll, was bekanntlich nicht umgesetzt wurde.

RCS wird von vielen Netzbetreibern unterstützt und setzt auf Android-Smartphones keine weitere App voraus. Die RCS-Technologie wird bereits von der SMS/MMS-Nachrichten-App Messages und von Samsung unterstützt. Somit haben schon sehr viele Nutzer die App auf ihrem Smartphone installiert und müssen nicht nochmals eine weitere Messenger-App herunterladen.

Mit RCS lassen sich beispielsweise Medien versenden und empfangen, Live- und Gruppen-Chats führen oder den Standort freigeben. Unterstützt der Empfänger kein RCS wird die Nachricht automatisch ins SMS-Format umgewandelt. Das könnte der Fall sein, wenn die RCS-Nachricht an einen Empfänger mit einem iPhone versendet wird. Die Nachrichten-App vom iPhone unterstützt RCS nicht und wird dies ziemlich sicher auch künftig nicht tun. Apple setzt bekanntlich auf iMessages, was wiederum ein eigener Dienst von Apple ist.

Swisscom: RCS kommt in diesem Jahr

Wie die NZZ am Sonntag berichtet, will Swisscom die Kommunikation per RCS nun in diesem Jahr einführen. Da RCS schon auf sehr vielen Smartphones ohne Anpassungen läuft, sieht Swisscom keine Probleme bei der Einführung der neuen Technologie.

Wichtig: RCS wurde nicht von Swisscom entwickelt, wie viele Leser von 20min.ch offensichtlich nicht verstanden haben. RCS ist ein (gar nicht so neuer) Standard, der die SMS/MMS ablösen soll. Hinter RCS steht beispielsweise Google, Samsung und zahlreiche Netzbetreiber. An dieser Stelle sollte man also keine Vergleiche zum gescheiterten Swisscom IO anstellen – das eine, hat mit dem anderen nichts zu tun.

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close