Smartphone

Huawei Mate 30 Pro: Das soll die neue Kamera können

Die Sommerpause der Hersteller neigt sich so langsam dem Ende zu: Nächste Woche wird Samsung mit dem Galaxy Note 10 ein neues Flaggschiff präsentieren, dann wird der Nachfolger des Xperia 1 zur IFA 2019 im September erwartet und im Oktober stehen dann das Pixel 4 (XL) und das neue Huawei Mate 30 Pro auf dem Programm.

Zum Huawei Mate 30 Pro gibt es nun mal wieder ein neues Gerücht. Konkret will man nun erfahren haben, wie sich ein Teil der neuen Kamera zusammensetzt. Schon gehört haben wir, dass sich Huawei anscheinend von der Periskop-Kamera (Zoom) verabschieden wird. Neu soll tatsächlich eine Kamera mit zwei 40 MP-Sensoren und einer 8 MP-Telekamera verbaut werden:

  • 40MP 1/1.5″ sensor with f/1.6 – f/1.4 aparture, RYYB pixel layout and Cine lens features when taking video.
  • 40MP 1/1.7″ 120° ultrawide lens with cine lens features.
  • 8MP tele 5X zoom

Anscheinend will die Quelle erfahren haben, dass Huawei die Kamera für das Mate 30 Pro nochmals grundlegend überarbeitet. Das Ziel: Die beiden 40 MP-Sensoren sollen das menschliche Auge imitieren können. Diese Technik hat der chinesische Hersteller auf den Namen “Liquid Lens” getauft. Dabei werden keine mechanischen Elemente mehr verwendet. Die Kamera kann so deutlich schneller fokussieren und auch zoomen.

Apropos “zoomen”: Auch wenn die Periskop-Kamera wohl vom Tisch ist, wird das Mate 30 Pro dennoch dank 8 MP-Telesensor einen verlustfreien 5-fach Zoom bieten können. Der beeindruckende 50-fach Digital-Zoom vom P30 Pro soll dem Mate 30 Pro auch erhalten bleiben.

Zudem spricht die Quelle von “Cine Lens”, was auf einen verbesserten Video-Modus hindeuten könnte. Und ja, die Videoaufnahmen haben bei den Huawei-Smartphones bekanntlich noch ziemlich viel potenzial.

via
GSMArenamobiflip
Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close